Menu
06.06.2013

adidas – wie ein Mann die Sportwelt revolutioniert

Die Sportmarke adidas ist eine der weltweit bekanntesten Marken in den Bereichen Sport und Fashion und stattet über den ganzen Globus verteilt Spitzenathleten oder auch gesamte Sportteams aus. adidas steht für hochwertige Qualität, individuelle Styles und den stetigen Drang, durch die eigenen Produkte die sportlichen Leistungen des Trägers auf ein neues Niveau zu erheben.
adidas Basecap

Schon im Jahre 1920 begannen die Brüder Rudolf und Adolf Dassler, in der Waschküche ihrer Mutter Sportschuhe zu fertigen. Doch die Harmonie zwischen den Brüdern sollte nicht lange anhalten – aufgrund von Meinungsverschiedenheiten trennten sich ihre Wege. Rudolf Dassler sollte später das Unternehmen Puma gründen. Adolf Dassler, der ruhigere und handwerklich begabtere der beiden Brüder setzte sein Werk fort. Bereits 1928 wurden erstmals von Adolf Dassler entworfene und gefertigte Schuhe bei den Olympischen Spielen getragen und auch in den Folgejahren wurden Schuhe für die unterschiedlichsten Sportarten hergestellt. Am 18. August 1949 wurde schließlich der Firmenname adidas, eine Zusammensetzung aus dem Spitznamen „Adi“ und dem Nachnamen des Gründers, offiziell eingetragen.

Seinen ersten großen Erfolg konnte das Unternehmen mit einer grandiosen Innovation feiern: dem Stollenschuh. Dieser effizientere Fußballschuh verhalf im Jahr 1954 der deutschen Nationalmannschaft zum berühmten „Wunder von Bern“. Spätestens nach diesem großen Ereignis war adidas eine gefestigte Marke. In den folgenden Jahren entwickelte das Unternehmen auch individuell zugeschnittene Sportartikel für sogenannte Randsportarten, wie beispielsweise Hochsprung, Weitsprung oder auch Kugelstoßen. Auch dort konnte es einen Erfolg nach dem anderen feiern und krönte die stetige Weiterentwicklung schließlich mit dem erneuten Sieg der von adidas ausgestatteten deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahre 1974. Heute ist adidas die zweitgrößte Sportmarke weltweit und zählt Sportler aus den unterschiedlichsten Sportrichtungen zu seinen Fans. Seit 1995 wird die Marke auch an der Börse gehandelt.

Eine besondere Innovation, welche adidas in diesem Jahr auf den Markt gebracht hat, ist der „Energy Boost“. Dieser spezielle Laufschuh soll laut Hersteller „den Laufsport revolutionieren“ – dank einer speziellen Dämpfungstechnologie soll dieser Schuh die ausgegebene Energie an den Körper zurückführen und damit die Laufgeschwindigkeit und die Leistungsfähigkeit steigern.

Auch wenn die Marke adidas vor allem bekannt ist für Sportschuhe, so sind die Sportkleidung sowie Accessoires, so wie Kappen und Taschen, nicht zu vernachlässigen. Bei Hobby- und Profisportlern sehr beliebt sind z. B. funktionale Kopfbedeckungen mit der patentierten Climalite-Technologie, so etwa atmungsaktive und feuchtigkeitsabsorbierende Caps im Tennis- und Golfsport. Mittlerweile werden die Produkte von adidas aber nicht mehr nur zu Sportzwecken getragen, auch in der Modewelt sind sie längst angekommen. Besonders bei Skatern oder Hip-Hoppern sind diese Sportklamotten sehr beliebt und werden als Markenzeichen dieser Gruppen gesehen. Von der einfachen Baseballcap bis hin zum praktischen Stirnband ist alles dabei. Auch verschiedene Sporttaschen im Vintage-Design und besonders Wintermützen, Schals und Handschuhe der Marke sind modern wie nie zuvor. Und ein Ende dieser Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht in Sicht!