Menu
14.06.2013

FRAAS – der Spezialist für moderne Schals

Die Kombination aus Innovationsreichtum und Traditionstreue ist das Aushängeschild der Marke FRAAS, welche sich seit rund 130 Jahren der Fertigung hochwertiger und besonderer Accessoires verschrieben hat.

Die Firma V. Fraas wurde bereits im Jahre 1890 von Valentin Fraas in Wüstenselbitz, einem kleinen fränkischen Örtchen mit einer langen Textilvergangenheit, gegründet. Zu dieser Zeit wurden vorwiegend Halstücher, Kopftücher sowie Schultertücher produziert. Bereits 14 Jahre später wurde das Unternehmen an Christian Fraas, Sohn des Gründers, in die zweite Generation übergeben. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigte das Unternehmen bereits etwa 100 Mitarbeiter. Mitte des 19. Jahrhunderts nutzte Christians Sohn Arthur Fraas das Wirtschaftswunder der 50er Jahre und knüpfte erste Kontakte ins Ausland, um die Expansion des Unternehmens anzukurbeln. Ab 1980 von Dr. Robert Schmidt, Schwiegersohn von Arthur Fraas, geleitet, entwickelte sich die Firma rasant weiter und konnte schon bald Niederlassungen in New York, Hong Kong sowie London gründen. Im Jahr 1985 wurde die Marke Cashmink® eingeführt, deren kaschmirweicher Acrylschal sich schnell zum meistverkauften Schal der Welt entwickelte. In den nächsten zehn Jahren konnte die Expansion des Unternehmens weiter vorangetrieben und Produktionsstätten in Osteuropa sowie im asiatischen Raum gegründet werden. Sein 125. Jubiläum feierte das Unternehmen schließlich im Jahre 2005 und eröffnete einen ersten eigenen Store in der Modemetropole Berlin. Heute kann das Unternehmen V. Fraas 600 Mitarbeiter, von denen allein 300 an den deutschen Standorten beschäftigt sind, sowie 25 Standorte auf der ganzen Welt vorweisen und ist bekannt dafür, wunderschöne Accessoires aus edlen Materialien herzustellen.

Persönlichkeit unterstreichen, ohne verkleidet zu wirken.
Ganz im Zeichen der Distel, welche auch im Emblem der Marke auftaucht, werden die schönen Schals aus Kaschmir gefertigt. Die Distel steht dafür für die Zusammenführung der Gegensätze – sie ist eine stachelbesetzte Pflanze, welche jedoch, sobald sie aufblüht, in wunderschönen violetten Farben erstrahlt. Und Gegensätzlichkeit ist es auch, die bei FRAAS die Besonderheit der Modelle ausmacht. So finden Muster und Farben zueinander, die auf den ersten Blick nicht harmonieren, sich aber bei näherer Betrachtung zu einem farbenprächtigen und eleganten Strudel an Kreativität entwickeln, der je nach Blickwinkel anders erscheint.

Die Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2013 der Marke sieht gleich dreierlei vor: „Mystical Coast“ steht für eine Unterwasserwelt voll mit bunten Fischen, schimmernden Muscheln und atemberaubenden Pflanzen, das Thema „Jungle Fever“ ist geprägt von satten Farben, wilden Tieren sowie einer einzigartigen Flora und unter dem Motto „East meets West“ gehen fernöstliche Elemente eine Symbiose mit der westlichen Moderne ein. Für Frauen und Männer gleichermaßen kreieren die Designer von FRAAS kunterbunte und stilvolle Accessoires, welche jedes Ihrer Outfits optisch vollenden und Ihnen eine zauberhafte Aura verleihen werden.