Menu
schal binden JETZT ENTDECKEN
14.10.2016

Gut gewickelt – Schal binden mal anders

Spätestens jetzt, wo der Herbst in vollem Gange ist und der Winter mit seinen kalten Temperaturen immer näher rückt, sollten die Lieblingsschals aus dem Schrank gekramt und wieder ein Teil des täglichen Outfits werden. Doch wie kann man kreativ und modisch einen Schal binden? Damit Sie für die kommenden kühlen Tage immer eine stylische Idee parat haben, zeigen wir Ihnen einige Anleitungen zum Binden von Schals.

 

 

 

Schal binden und gekonnt das Freizeit-Outfit abrunden

 

Um Schals zu Ihrem Alltagsoutfit zu kombinieren, gibt es verschiedene Arten, diese zu binden. Für alle Varianten wird ein langer Schal benötigt. Dabei spielt keine Rolle, ob es sich um einen dickeren oder dünneren Schal handelt, auch wenn man im Winter vermutlich eher zum warmen, dicken Strickschal greift. Bei der ersten Technik fürs Schalbinden handelt es sich auch gleich um die einfachste. Das macht sie aber definitiv nicht weniger schick. Benötigt wird ein nicht zu kurzer Schal, der einmal mittig gefaltet und übereinander gelegt wird. Nun wird der Schal um den Hals gelegt und die zwei Schalenden durch die durch das Zusammenlegen entstandene Schlaufe gezogen. Eine ähnliche, aber wesentlich seltener gesehene Form des Bindens ist der Schalzopf. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der vorherigen, klassischen Bindevariante. Nachdem man die Bindetechnik abgeschlossen hat, kommt noch der besondere Clou hinzu: Die Schlinge wird einmal gedreht und die Schalenden werden durch die neu entstandene Schlaufe hindurchgesteckt. Die dadurch entstandene Schalform erinnert an einen geflochtenen Zopf. Die letzte Variante, um einen Schal lässig zu binden und einen besonders coolen Look zu kreieren, ist der Fake-Loop. Benötigt wird ein ganz normaler, etwas längerer Schal. Dabei ist es egal, wie dick oder dünn dieser ist. Begonnen wird damit, den Schal einmal um den Nacken zu legen und vorn herunterhängen zu lassen. Nun werden die beiden Enden zusammengeknotet und die verknotete Seite in Richtung des Nackens gedreht. Anschließend wird der runde Schal zu einer Acht geformt und die eine Hälfte über den Kopf geschwungen, sodass die verknotete Seite versteckt wird.

 

 

 

Ein Schal zum Business-Look? – Auf jeden Fall!

 

Nicht nur zum alltäglichen Look, sondern auch zum Büro-Outfit kann der Schal ein aussagekräftiges und schickes Accessoire sein. Dabei kann der Schal sowohl zum Hemd, zur Bluse oder auch zum Blazer kombiniert werden. Bei der Bindetechnik, die auch unter dem Namen „Krawatte“ bekannt ist, wird der Schal um den Nacken gelegt, sodass vorne zwei Enden hinunter hängen. Berücksichtigt werden sollte, dass möglichst ein nicht allzu langer Schal verwendet werden sollte. Danach wird in die eine Schalseite ein lockerer Knoten gemacht. Dabei sollte möglichst die Hand in dem Knoten gelassen werden, damit anschließend das andere Schalende hindurch gezogen werden kann. Eine zweite, fast identische Variante mit einem kleinen Kniff erfordert eine die gleiche Vorgehensweise. Jedoch wird der Knoten zum Schluss mit einer farblich abgestimmten Brosche verziert.

 

 

 

Schal binden? – Auch zum eleganten Abendoutfit möglich!

 

Auch zu festlichen Looks gibt es unterschiedliche Arten, um Schals zu binden. Ein wichtiger Tipp, der beachtet werden sollte, ist das Verwenden von eher dünnen Schals bzw. Tüchern, um den edlen Stil beizubehalten. Eine bekannte Tragevariante, die insbesondere zur Abendmode häufig gewählt wird, ist diejenige, bei der die Schultern und der obere Teil des Rückens bedeckt werden. Dafür wird das Tuch komplett auseinandergefaltet und wie ein Umhang über die Schultern gelegt. Ähnlich geht man auch bei der zweiten Bindevariante vor. Allerdings hängt das Tuch dabei locker in den Armbeugen und bedeckt den Rücken nur minimal. Bei einigen Abendkleidern wird das Tuch für einen stabileren Halt zudem unter den Trägern des Kleides hindurchgesteckt. Die letzte Tragevariante eines Tuches zur Abendmode ist der Schulterüberwurf. Dabei wird der Schal um den Nacken gelegt, sodass wieder zwei etwa gleichlange Enden hinunterhängen. Anschließend wird das eine Schalende über die Schulter nach hinten gelegt. Durch die enorme Anzahl an Bindetechniken für Schals wird wieder einmal deutlich, was für ein variables und vielseitiges Accessoire der Schals ist: Für nahezu jeden Look gibt es einen idealen Schal sowie eine passende Anleitung, diesen zu binden.

 

 

 

Schal binden leicht gemacht – mit wunderschönen Schals von Barts:

 

schal-binden-barts