Menu
JETZT ENTDECKEN
11.10.2016

Into the woods – Der perfekte Herbsthut

Alle Jahre wieder steht er schneller vor der Tür als gedacht: der Herbst! Auch wenn die meisten Menschen diese Jahreszeit gedanklich mit trübem Wetter, sinkenden Temperaturen und Regen in Verbindung bringen, so gibt es auch reichlich schöne Herbsttage. Diese geraten jedoch schnell in Vergessenheit, wenn der sonnige, warme Sommer gerade langsam zu Ende geht. Dabei sorgt der Herbst insbesondere in der Natur für unglaublich schöne Farbspiele, wenn die Blätter der Bäume beginnen, sich dunkelorange und rötlich zu färben. Die goldenen Akzente der Blätter kreieren beim herbstlichen Waldspaziergang garantiert eine gemütliche, warme Atmosphäre. Und bei dieser zauberhaften Natur darf ein passender Herbsthut dazu natürlich nicht fehlen.

 

Wie sollte mein Hut für den Herbst aussehen?

 

Genau wie in jeder anderen Saison auch gilt natürlich nach wie vor: Getragen werden darf, was gefällt – egal ob ausgefallen oder zurückhaltend. Für diejenigen, die auf dem Gebiet Hutmode noch etwas unsicher sind, eignen sich vor allem dezentere Varianten, die man auf das restliche Outfit abstimmt. All diejenigen, die das Motto „Mut zum Hut“ schon komplett verinnerlicht haben, können sich diesen Herbst ja mal an ein neues Hutmodell wagen. Hat man bisher ausschließlich Traveller getragen, wäre ein Glockenhut vielleicht mal einen Versuch wert, oder?

 

Welches Material sollte mein Hut haben?

 

Da der Herbst trotz seiner schönen Momente auch mal den einen oder anderen Regenguss und Kälteschübe bescheren kann, sind Hüte aus Filz die wohl geeignetste Variante für einen Herbsthut. Insbesondere Wollfilz – am besten noch zusätzlich imprägniert – bietet dabei eine Kombination zahlreicher vorteilhafter Eigenschaften, die ihn zu einem wirklichen Ganzjahres-Hut machen. Sowohl Damen als auch Herren können problemlos zum Filzhut greifen, da dieser kühlende Eigenschaften im Sommer und wärmende Eigenschaften im Winter kombiniert. Noch dazu weist er Feuchtigkeit ab und gibt Regen damit kaum eine Chance. Weitere positive Eigenschaften, die Wollfilz ganz besonders machen, sind die feuerresistente und schallhemmende Funktion, auch wenn diese bei einem gewöhnlichen Herbstspaziergang nun wahrlich nicht zum Einsatz kommen sollten.

 

An den aktuellen Herbstfarben orientieren

 

Für die echten Trendsetter stehen natürlich die aktuellen Trends des Herbstes im Vordergrund. Die favorisierten Herbstfarben, die in keiner Designerkollektion fehlen dürfen, sind – neben den Evergreens Schwarz und Grau – insbesondere Rosa- und Rottöne in unterschiedlichen Farbabstufungen. Aber auch verschiedene Violett-, Grün- sowie Blautöne sind absolute Trendfarben, von denen man mindestens ein Fashion-Piece im Schrank haben sollte. Und warum dann nicht gleich einen Hut in der Trendfarbe wählen? Zum schlichten Outfit wird er zum auffälligen Statement und macht die nächsten Spaziergänge noch schöner, als sie es sowieso schon sind.

                                                                                                                                                                                  herbsthut-newberg-vitaherbsthut-felt-traveller-hut-by-stetson