Menu
24.07.2013

UV-Schutz – gut behütet durch den Sommer!

Die Sonne lacht, keine einzige Wolke ist am Himmel zu entdecken und die Temperaturen klettern endlich ein paar Stufen höher hinauf – kurzum: Der Sommer ist da! Und mit ihm auch die Gefahr, einen Sonnenbrand zu bekommen. Daher sollte besonders an den sonnigen und heißen Tagen auf den richtigen Schutz des Körpers geachtet werden. Also schnell den passenden Hut und die schicke Sonnenbrille aufgesetzt und dem Tag im Freien sollte nichts mehr im Wege stehen!

Strohhut Damen

UV-Strahlen sind ultraviolette Sonnenstrahlen, welche maßgeblich für Sonnenbrand, Hautalterung und Hautkrebs verantwortlich sind. Daher gibt es mittlerweile neben den Sonnenbrillen mit UV-Schutz auch die passenden Kopfbedeckungen, die ein UV-geschütztes Material aufweisen. Die Hersteller achten bei ihren Sommerhüten, -mützen und –caps vor allem auf ein leichtes und gleichzeitig schützendes Material. Der Lichtschutzfaktor (LSF) bei Textilien gibt an, wie viel UV-Strahlung von der Kleidung absorbiert und wie viel durchgelassen wird. Hat etwa ein Baumwollhut einen LSF von 10, so lässt er nur noch ein Zehntel der Strahlen durch. Es sollte vermieden werden, sich in der Zeit von 11 bis 15 Uhr in der Mittagssonne aufzuhalten, da dort die Strahlung ganz besonders stark ist. Ohne den geeigneten Sonnenschutz sollte man sich bestenfalls auch nicht bei bedecktem Himmel oder im Schatten aufhalten, denn selbst dort kommen noch rund 60% der Strahlen an.

Für Damen und Herren gibt es eine vielfältige Auswahl an schönen Sonnenhüten mit dem richtigen UV-Schutz. So präsentieren Marken wie Seeberger oder Stetson ihre hochwertigen Hüte und Mützen mit dem entsprechenden UV-Zeichen und aus luftdurchlässigen Materialien wie Stroh, Leinen oder Baumwolle. Für die Frauen dürfen es dabei große Schlapphüte mit breiter Krempe sein oder trendige Visoren, welche aufwendige Frisuren unberührt lassen. Für die Herren der Schöpfung sind Cowboyhüte, Trilbys, Kappen oder Freizeithüte genau die richtige Wahl. Sie sorgen für einen gut gekühlten und behüteten Kopf.

Panamahut Mayser

Sonnenschutz – besonders für die Kleinen

Gerade für Kinder ist es außerordentlich wichtig, eine Kopfbedeckung zum Schutz gegen die Sonne zu tragen. Denn die Kinderhaut ist in jungen Jahren noch lange nicht so robust wie die eines Erwachsenen. Es ist außerdem erforscht worden, dass Erwachsene, die in der Kindheit oft Sonnenbrände hatten, ein stark erhöhtes Hautkrebsrisiko haben. Die Hautschicht eines Kindes ist sehr dünn und muss daher bei Sonne, aber ebenso bei bedecktem Himmel geschützt werden. Hersteller wie Döll oder Sterntaler bieten qualitative Hüte, Mützen und Caps mit dem richtigen UV-Schutz an. Oft haben diese verlängerte Ohrenklappen und einen Nackenschutz, um auch diese Bereiche vor Sonnenbrand zu bewahren.

Setzen Sie also in den kommenden, sommerlichen Tagen immer eine Kopfbedeckung auf und schützen Sie auch Ihre Kleinen vor den Sonnenstrahlen. Denn nur so können Sie den Sommer in vollen Zügen genießen!