Menu
14.02.2014

Gut gerüstet zu den Winterspielen 2014 – Magdalena Neuner strickt für Olympia

Richtig bunt wird es bei den diesjährigen Winterspielen im russischen Sotschi für das Deutsche Olympiateam. Unter dem Motto „Wir für Deutschland“ repräsentieren die Wintersportler ihr Land in besonders farbenfrohen Outfits und sorgten damit schon bei der Eröffnung für einigen Gesprächsstoff. In leuchtenden und spektakulären Farben gekleidet hatten die Sportler einen starken Auftritt und hinterließen bei den Zuschauern vor den Fernsehern weltweit einen bleibenden Eindruck. Die Outfits, die primär in den Farben Orange, Gelb, Grün und Türkis gehalten sind, sollen eine Hommage an die Olympischen Winterspiele 1972 in München sein. Und tatsächlich: Die mit Blümchen übersäten, knallorangefarbenen Hosen erinnern an den für die 70er Jahre typischen Flower-Power-Look.

 

Winterspiele 2014 – Die perfekten Kopfbedeckungen

Farblich etwas zurückhaltender sind hingegen die von Magdalena Neuner persönlich entworfenen Mützen. Für die Damen hat die ehemaligen Olympiasiegerin im Biathlon eine weiße Mütze designt und für die Männer eine schwarze – lediglich akzentuiert mit Elementen der deutschen Flagge und einem lustig wippenden, knallgelben Bommel. Obwohl das Stricken schon lange ein Hobby der ehemaligen

Profisportlerin ist und sie sogar das Werbegesicht eines bekannten Garnherstellers ist, war es der aus Herzogenaurach stammende Sponsor des deutschen Olympiateams, der den Vorschlag für die Zusammenarbeit machte. Sechs verschiedene Modelle strickte und häkelte Magdalena Neuner in mühevoller Heimarbeit, von denen der Sportartikelhersteller adidas letztendlich zwei auswählte.

winterspiele

Mit ihren Bommelmützen liegen die Sportler des deutschen Olympiateams in diesem Winter voll im Trend. Strickmützen mit farbenfrohen Pompons sorgen für richtig viel Spaß auf der Skipiste und auf der Rodelbahn. Der Kopf sollte während der Wintersause natürlich nicht auskühlen, darum ist es wichtig, bei der Wahl der Mütze darauf zu achten, dass sie aus einem wärmeisolierenden Material

besteht. Kuschelige Materialmischungen aus Wolle, Kaschmir und Baumwolle sorgen für spürbare Behaglichkeit. Ein elastisches Bündchen garantiert während der Abfahrt, dass die Lieblingsmütze nicht vom Kopf rutscht. Wer in diesem Winter richtig trendy daher kommen möchte, greift zu einer Bommelmütze im Oversize-Look. Hierbei gilt: Je voluminöser der Bommel, desto angesagter die Kopfbedeckung. Lange Kordelzöpfe und verlängerte Ohrenpartien verleihen Strickmützen darüber hinaus einen skandinavischen Charme. Hier ist jedoch Vorsicht

Winterspiele

geboten, schließlich soll sich bei der Abfahrt niemand in den Kordeln verheddern. Diese Art von Mütze empfiehlt sich daher wohl besser zum Après-Ski. Im russischen Sotschi macht sich eine landestypische, mit kuschelweichem Biberfell gefütterte Uschanka gewiss auch nicht schlecht. Sollten die Wettbewerbe mal länger dauern, lässt sich der Nacken- und Ohrenschutz ganz einfach herunterklappen.

Rüsten Sie sich für die Winterspiele und entdecken Sie trendige Wintermützen bei Hutshopping.de, die den sportlichen Designs von Magdalena Neuners Mützen in nichts nachstehen!